Bettwanzenbekämpfung

Bettwanzen sind ganzjährig aktiv und werden hauptsächlich von Urlaubern und Geschäftsreisenden verschleppt. Als nachtaktive Schädlinge saugen sie das Blut von Mensch und Tier und hinterlassen durch ihre Ausscheidungen einen süßlichen Geruch im Raum (nur feststellbar wenn ein größerer Bettwanzenbefall vorherrscht).

Bettwanzenbekämpfung

Bettwanzen Grundlegendes

Bettwanzen sind Blutsauger und suchen ihre Nahrung beim Menschen, an Haustieren, Fledermäusen und Vögeln. Sie sind nachtaktiv. Sie halten sich tagsüber in trockenen, spaltenförmigen Verstecken auf. Mittels Geruchsstoffen (Aggregationspheromone), die den Wehrdrüsen entstammen, locken sie sich gegenseitig an und bilden größere Ansammlungen. Erwachsene Tiere sind unempfindlich gegen Kälte und können bis zu 40 Wochen ohne Nahrung auskommen. Sie erzeugen bei Beunruhigung einen süßen Geruch, der als Alarm-Pheromon ein fluchtartiges Zerstreuen der Wanzenansammlungen bewirkt. Die Wanze benötigt bis zu zehn Minuten, um ihre Nahrung aufzunehmen, deren Menge das Siebenfache des Ausgangsgewichts des Insekts erreichen kann. *Wikipedia

Bettwanzenbekämpfung Entwicklungsstadien Bettwanzen

Bettwanzen bekämpfen

Die Bekämpfung von Bettwanzen stellt eine der schwierigsten Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen dar, weil sich die Tiere tagsüber verstecken und nur schwer zu finden sind. Bettwanzen bekämpfen funktioniert mittlerweile nicht mehr mit Gift, da Bettwanzen resistent gegen verschiedene Bettwanzensprays geworden sind. Wenn Sie sich dennoch für eine Bettwanzenbekämpfung mit Gift entscheiden, dann sind hierfür mindestens 3-5 Termine durch den Schädlingsbekämpfer erforderlich. Warum soviel Termine? Weil das Bettwanzennest mit den Bettwanzeneiern gegen alle Insektizide immun ist. Daher muss man einige Wochen warten bis die Nymphen aus den Bettwanzeneiern geschlüpft sind um eine weitere Bettwanzenbekämpfung mit Gift durchführen zu können. Dieses Spiel wiederholt sich dann mehrere male bis man irgendwann endlich Ruhe hat. Sie merken, diese Art der Bettwanzenbekämpfung ist sehr langwierig und nicht wirklich effektiv.

Effektive Bettwanzenbekämpfung

Das sicherste Verfahren zur Bettwanzenbekämpfung ist die Wärmeentwesung. Diese Art der thermischen Bettwanzenbekämpfung basiert auf dem Prinzip der Denaturierung. Bei der Denaturierung werden die Biomoleküle, zB. Eiweißproteine in Lebewesen dahingehend verändert das eine Regeneration unmöglich wird. Die Lebewesen sterben innerhalb kürzester Zeit. Die Denaturierung bei Lebewesen beginnt bei 42 Grad. Lesen Sie daher bitte mehr über die Bettwanzenbekämpfung mit Wärme auf unserer Homepage.

Bettwanzenbekämpfung mit Wärme

Bettwanzenverstecke Beispiele

Nachfolgend sehen Sie eine Grafik der häufigsten Verstecke der Blutsauger. Wie Sie sehen können verstecken sich Bettwanzen wirklich überall. Daher ist es sehr schwer die Bettwanzenverstecke zu lokalisieren.

Bettwanzenverstecke zur Bettwanzenbekämpfung

Bettwanzen Ratgeber und Infos

Weitere Infos zu Bettwanzen und deren Bekämpfungsmöglichkeiten finden Sie unter:

Bettwanzen … was tun?
Bettwanzen abtöten mit Wärme
Thermo2
Kammerjäger Bettwanzen

Besuchen Sie auch unsere neue Internetseite zur Bettwanzenbekämpfung: www.thermo2.de


Sie haben Fragen zu Bettwanzen und deren Bekämpfungsmöglichkeiten, oder Sie wünschen einen Rückruf?

Summary
Kammerjäger
User Rating
5 based on 3 votes
Service Type
Kammerjäger
Provider Name
OptiKill®, Telephone No.0151-21169311
Description
Bettwanzenbekämpfung mit Wärme ist 100% todsicher! Unsere THERMO2 Wärmeentwesung der 2. Generation heizt allen Schädlingen ein.