Kugelkäfer / Buckelkäfer

Imago (Käfer):

Auffällig und damit auch namensgebend ist seine kugelrunde Form. Die Körperlänge der erwachsenen Tiere beträgt 1,9 bis 3,4 Millimeter. Die Flügeldecken sind glänzend glatt und bräunlich bis rot gefärbt. Der Käfer besitzt lange, 11-gliedrige Fühler, Beine und die Bauchseite sind dicht behaart. Die Kopfseiten unterhalb der kleinen Augen sind bis unter den Vorderrand des Halsschildes gerieft. Die Käfer sind fluguntüchtig und leben ca. ein Jahr, wobei die männlichen Tiere auch wesentlich älter werden können.

Eier:

Die Eier sind weiß und von ovaler Form und messen etwa 0,6 x 0,5 Millimeter. Sie besitzen eine klebrige Oberfläche. Die Eier werden in Gelegen von bis zu 200 Stück abgelegt.

Larve:

Die Larven sind weiß und bis 3,5 Millimeter lang. Die Gesamtentwicklungszeit vom Ei (Ablage) bis zur Larve (Verpuppung) beträgt ca. drei Monate und beinhaltet vier Larvenstadien.

Sowohl die Larven als auch die erwachsenen Käfer ernähren sich von (meist trockenen) tierischen und pflanzlichen Überresten und Früchten (vor allem Getreide), aber auch von Textilien, Wolle und toten, vertrockneten Insekten. Die Käfer können Trockenheit zwar gut vertragen, suchen aber bevorzugt feuchte Orte auf. Die Käfer kommen vor allem in Altbauten mit dunklen, feuchten, abgeschlossenen Gebäudeelementen vor. Es werden alte Lagerhäuser, Bäckereien, Komposthaufen, Vogelnester und Ähnliches genutzt.

Vor allem in älteren Häusern mit Holzbalkendecken und Hohlraumfüllungen treten sie oft sehr häufig auf. Gerade nach Sanierungen oder Renovierungen von Wohnräumen kann es zu verstärkten Wanderungsbewegungen kommen. Die Käfer sind vielerorts unliebsame Mitbewohner der Menschen, die durch ihr Auftreten in großen Mengen durchaus zu Beeinträchtigungen der Wohnqualität führen können.

Textquelle und Foto kopiert aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Gibbium_psylloides

Lesen Sie bitte auch:

Infos Kugelkäferbekämpfung

Gibbium_psylloides